Feuerwerksartikel

Bengalische Lichter S1

Bengalische Lichter gibt es in Form von Pulvern zum lose Aufschütten auf einer nicht brennbaren Unterlage oder als diverse Bengalische Fackeln bzw. Zylinderflammen. Damit lassen sich Gebäude oder Geländestrukturen eindrucksvoll beleuchten.
Vorsicht: Die Schlacke von Bengallichtern ist sehr heiss!
Verwendung ab 16 Jahre.

feuerwerk-bengalfeuer-guenfeuerwerk-bengalfeuer-rotfeuerwerk-bengalfeuer-rot1feuerwerk-events-stonerun19feuerwerk-events-stonerun8

Bombetten

Bombetten sind kleine zylindrische Feuerwerkskörper, die wie große Bomben aus Abschussrohren verfeuert werden, aber keine eigene Ausstoßladung besitzen; diese muss der Pyrotechniker bei der Vorbereitung selbst (im richtigen Verhältnis) in das Rohr füllen!

feuerwerk-bombetten

Feuerwerksbatterien F2

… sind Effekte, wie Kleinstbomben, Leuchtsterne, Bombetten, Kometen u. dgl., die aus kleinen Kartonröhrchen verfeuert werden. Diese Röhrchen sind miteinander verleitet und meist in einer Kartonschachtel, sog. Chinabatterie, Schusskiste, Cakes, Happybatterien, etc., untergebracht. Einmal entzündet, werden die Effekte nacheinander in schneller Folge verfeuert. In der Kat.F2 können diese bis zu 500g. Nettoexplosivmasse haben. Der Verkauf erfolgt ab 16 Jahren.

685 Bulldozer 52sG686 Flaming december 148sG840 Alcatraz 58910-Grizzly

Feuerwerksbatterien F3

…. sind ebenfalls Effekte, wie Kleinstbomben, u. dgl., die aus kleinen Kartonröhrchen verfeuert werden. Diese Röhrchen sind miteinander verleitet und meist in einer Kartonschachtel, sog. Chinabatterie, Schusskiste, Cakes, untergebracht.
Einmal entzündet, werden die Effekte nacheinander in schneller Folge verfeuert. In der Kat.F3 können diese bis zu 2.000g. Nettoexplosivmasse haben. Der Verkauf erfolgt ab 18 Jahren mit einer behördlichen Bewilligung über die Verwendung.

feuerwerk-bodenbatteriefeuerwerk-feuerwerksbatterien

Feuerräder F2

Auf ein Gestell (sog. Frontstück) werden drehende Vorrichtungen bzw. Konstruktionen auf einer Achse montiert, die mittels sogenannten Treibern in schnelle Rotation gebracht werden. Dabei ergibt der Funkenauswurf ein interessantes Bild. Horizontale Feuerräder nennt man u.a. Springbrunnen, vertikale Räder nennt man u.a. auch Sonnen.

feuerwerk-feuerrad

Feuertöpfe F4

Dies sind Effektsätze, wie Leuchtsterne, Silberwirbel, u.dgl., die durch eine Ausstoßladung im Rohr gezündet und gleichzeitig aus einem Abschussrohr verschossen werden und einen schönen Effekt ergeben.

feuerwerk-feuertopffeuerwerk-feuertopf1

Feuerwerksbomben F4

Feuerwerkskomben werden aus speziellen Abschussrohren oder Mörsern wie “Kanonenkugeln” verfeuert und werden gemäß ihrem Durchmesser bezeichnet (übliche Kaliber: 60 bis 300 mm). Sie sind für die gigantischen Effekte und Buketts am Himmel verantwortlich. Nach ihrer äußeren Form unterscheidet man zwischen zwei grundsätzlichen Bombenarten: Kugel und Zylinderbomben. Sie erreichen Steighöhen bis zu einigen hundert Metern und haben oft große Effektdurchmesser bis zu mehreren hundert Metern. Für deren Verwendung benötigt man entsprechende Fachkenntnisse, Erfahrung und Sicherheitsabstände!

feuerwerk-bombenabschussvorrichtungfeuerwerk-bombeverladungfeuerwerk-fallingleavefeuerwerk-goldpalmfeuerwerk-kugelbombefeuerwerk-silvercrownfeuerwerk-zylinderbomben

Fontänen F2 sowie F3

In den Kartonröhren (verschiedenster Kaliber) befindet sich der Fontänen-Satz, der nach Entzünden einen intensiven, einige Sekunden anhaltenden Funkenstrahl nach oben ausstößt. Eine besondere Art der Fontäne ist der Vulkan, der, wie der Name schon sagt, eine konische vulkanähnliche Form hat.

feuerwerk-goldfontainefeuerwerk-goldfontainenfeuerwerk-silberfontainefeuerwerk-silberfontainenfeuerwerk-spruehfontainen1

Lichterlanzen und Feuerlogo

Die Lanzen sind dünne Kartonröhrchen mit einem eingepressten intensiv färbig brennenden (leuchtenden) Pyrosatz. Um sogenannte Lanzenbilder, Lanzenwerke oder Lanzenschriften herzustellen, werden unzählige Lanzen in bestimmten Abständen in Form des jeweiligen Bildes bzw. Logos miteinander verbunden. Einmal entzündet, ergibt dies ein beeindruckendes Leuchtbild. Lanzenbilder bedürfen allerdings sehr viel Vorbereitungszeit!

feuerwerk-feuerlogo-eheringefeuerwerk-feuerlogo-mercedesfeuerwerk-feuerlogo-roteskreuzfeuerwerk-feuerlogofeuerwerk-lichterlanze

Raketen F2, F3, F4

Sind die wohl bekanntesten Feuerwerkskörper. Diese gibt es von der Pyro-Kat. F2 (Füllmenge bis 75g.) bis zur Kat. F3 und F4 für Profis. Ihr Nachteil liegt darin, dass der Leitstab, oftmals sogar noch glühend, immer unkontrolliert zu Boden fällt und so eine Verletzungs-, Beschädigungs- und/oder Brandgefahr darstellen kann. Raketen werden daher von Profis nur sparsam bzw. nur bei entsprechenden Geländebedingungen eingesetzt.
Besser und effektiver sind daher Feuerwerksbomben.
Ein Profipyrotechniker verwendet Raketen kaum.

feuerwerk-raketen

Römische Lichter F2, F4

Diese bestehen aus einer starken Kartonröhre (in verschiedensten Kalibern), die über die gesamte Länge mit mehreren Leuchtsternen bzw. Effekten (Kometen, etc.) geladen ist. Zwischen den Sternen befinden sich jeweils kleine Schwarzpulver Ausstoßladungen, die die Sterne hintereinander entzünden und auswerfen.

feuerwerk-roemisches-lichtfeuerwerk-roemisches-licht1feuerwerk-roemisches-licht2feuerwerk-roemisches-licht3

Wasserfälle F3, F4

Ein ähnlicher Effekt wie die Fontäne ist der sog. Wasserfallbränder. Obwohl er keine Fontäne ist, hat er ebenfalls einen sehr intensiven Kaskadenauswurf. Allerdings wird er hängend oder waagerecht eingesetzt d.h. die Funken fallen zu Boden. Montiert oder hängt man mehrere solcher Bränder nebeneinander, dann ergibt dies das Bild eines Wasserfalles.

feuerwerk-wasserfall-indoorfeuerwerk-wasserfallfeuerwerk-wasserfall1